Raus aus dem Hamsterrad  

  RSS

AkWW
 AkWW
(@akww)
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 1 Jahr
Beiträge: 11
17/04/2018 12:08 am  

Kennst du das Gefühl, dich von einem Projekt zum nächsten zu hangeln ohne genau zu wissen, wohin dich das ganze überhaupt führen wird?

Ich hatte früher oft dieses ungute Gefühl nicht wirklich selbst zu entscheiden, welchen Schritt ich als nächstes tun werde. Vielmehr bin ich durch mein Umfeld zum nächsten Schritt mehr oder weniger "genötigt" worden. Alle möglichen Menschen um mich herum hatten die verschiedensten Erwartungen an mich. Und ich? Ich wollte am liebsten alle Erwartungen erfüllen! Also schuftete ich fleißig vor mich hin und vergaß dabei völlig aus den Augen, was ich persönlich eigentlich wollte! Meine eigenen Erwartungen (an mich oder an das Leben) stellte ich ganz hinten an. 


Mit der Zeit macht das unzufrieden. Deshalb begann ich zu überlegen, warum mich meine Lebenssituation unzufrieden machte!
Als ich erstmal begonnen hatte darüber nachzudenken, veränderte sich einiges bei mir. Schließlich kam ich zu der Erkenntnis, dass ich hauptsächlich so unzufrieden mit meiner Situation war, weil ich selbst nicht mehr über mich und mein Leben bestimmt habe! Ich habe nur noch "reagiert", fast nie frei "agiert"! Heute ist das ganz anders und dafür bin ich unglaublich dankbar!

Falls es dir auch so geht, dann habe ich hier drei Tipps für dich, wie du aus dieser unglücklich machenden Hamsterrad-Situation rauskommst:

1. Werde dir darüber klar, welche Werte du hast. Was treibt dich an, wofür würdest du morgens aus dem Bett springen? Und dann überprüfe, ob du diese Werte aktuell leben kannst!

2. Werde dir darüber klar, was dein wichtigstes Bedürfnis im Moment ist. Sehnst du dich nach Ruhe, nach Sicherheit, nach neuen Herausforderungen, nach Struktur? Wie müsste dein neues Projekt aussehen, damit dieses Bedürfnis befriedigt wird?

3. Welche Wünsche hast du für deine Zukunft? Stell dir vor, du hättest drei Wünsche frei! Was würdest du dir wünschen?

Wenn du dir diese drei Dinge gut überlegt hast, dann wirst du das nächste Projekt hoffentlich bewusster wählen. Ich hoffe du wirst es wählen, weil du es willst und nicht weil andere erwarten, dass du es willst!

Herzliche Grüße,
Theresa


Zitat
Share:

Raus aus dem Hamsterrad  

  RSS

AkWW
 AkWW
(@akww)
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 1 Jahr
Beiträge: 11
17/04/2018 12:08 am  

Kennst du das Gefühl, dich von einem Projekt zum nächsten zu hangeln ohne genau zu wissen, wohin dich das ganze überhaupt führen wird?

Ich hatte früher oft dieses ungute Gefühl nicht wirklich selbst zu entscheiden, welchen Schritt ich als nächstes tun werde. Vielmehr bin ich durch mein Umfeld zum nächsten Schritt mehr oder weniger "genötigt" worden. Alle möglichen Menschen um mich herum hatten die verschiedensten Erwartungen an mich. Und ich? Ich wollte am liebsten alle Erwartungen erfüllen! Also schuftete ich fleißig vor mich hin und vergaß dabei völlig aus den Augen, was ich persönlich eigentlich wollte! Meine eigenen Erwartungen (an mich oder an das Leben) stellte ich ganz hinten an. 


Mit der Zeit macht das unzufrieden. Deshalb begann ich zu überlegen, warum mich meine Lebenssituation unzufrieden machte!
Als ich erstmal begonnen hatte darüber nachzudenken, veränderte sich einiges bei mir. Schließlich kam ich zu der Erkenntnis, dass ich hauptsächlich so unzufrieden mit meiner Situation war, weil ich selbst nicht mehr über mich und mein Leben bestimmt habe! Ich habe nur noch "reagiert", fast nie frei "agiert"! Heute ist das ganz anders und dafür bin ich unglaublich dankbar!

Falls es dir auch so geht, dann habe ich hier drei Tipps für dich, wie du aus dieser unglücklich machenden Hamsterrad-Situation rauskommst:

1. Werde dir darüber klar, welche Werte du hast. Was treibt dich an, wofür würdest du morgens aus dem Bett springen? Und dann überprüfe, ob du diese Werte aktuell leben kannst!

2. Werde dir darüber klar, was dein wichtigstes Bedürfnis im Moment ist. Sehnst du dich nach Ruhe, nach Sicherheit, nach neuen Herausforderungen, nach Struktur? Wie müsste dein neues Projekt aussehen, damit dieses Bedürfnis befriedigt wird?

3. Welche Wünsche hast du für deine Zukunft? Stell dir vor, du hättest drei Wünsche frei! Was würdest du dir wünschen?

Wenn du dir diese drei Dinge gut überlegt hast, dann wirst du das nächste Projekt hoffentlich bewusster wählen. Ich hoffe du wirst es wählen, weil du es willst und nicht weil andere erwarten, dass du es willst!

Herzliche Grüße,
Theresa


Zitat
Share:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren